Worauf muss ich achten, wenn ich einen Kredit ohne Schufa beantragen möchte

Worauf muss ich achten, wenn ich einen Kredit ohne Schufa beantragen möchte?

Wenn alle Stricke reißen und die Hausbank und auch alle anderen Banen den Kreditantrag abgelehnt haben, muss man nicht gleich aufgeben. Denn zum Glück gibt es immer auch noch Anbieter, bei denen man dennoch einen Kredit beantragen kann, einen sogenannten Kredit ohne Schufa. Doch häufig geht ein Raunen durch das Land, wenn es um das Thema Kredit ohne Schufa geht. Viele Verbraucher stellen sich dann die Frage, ob ein solcher Kredit denn überhaupt seriös sein kann.

Zu Beginn einmal sollte man sich darüber bewusst sein, dass es sich bei einem Kredit ohne Schufa um nichts anderes handelt, als um einen Kredit, wie jeden anderen auch. Allerdings hat der Kredit ohne Schufa den wesentlichen Unterschied, dass er gewährt wird, auch ohne, dass der Kreditgeber über den Kreditantragsteller eine Auskunft bei der Schufa einholt. Damit fließt die Kreditwürdigkeit des Antragstellers also nicht in die Entscheidung des Kreditgebers ein.

Was sollte man bei einem Kreditvergleich beachten?

Wer auf Nummer sicher gehen möchte, dass sein Kredit ohne Schufa auch tatsächlich seriös, aber auch günstig ist, der sollte die verschiedenen Kreditangebote der Anbieter sehr gut miteinander vergleichen. Denn jedes Angebot zeichnet sich in der Regel durch einige Merkmale aus, wie

  • Zinsen
  • Raten
  • Laufzeit
  • Kreditsumme

Aber auch möglicherweise anfallende Gebühren sollten miteinander verglichen werden. Durch einen ausführlichen Kreditvergleich kann man schnell das beste und günstigste Angebot finden.

Kann man einen seriösen von einem unseriösen Anbieter unterscheiden?

Bereits während eines Kreditvergleichs kann man unseriöse Anbieter entlarven. Denn seriöse Anbieter lassen einen Kreditvergleich völlig unverbindlich und vor allem kostenlos zu – es fallen niemals Vorkosten an. Auch dann, wenn man kein passendes Kreditangebot findet und es somit zu keinem Kreditabschluss kommt, fallen keine Kosten an. Sobald es nun aber zu einem Vertragsabschluss kommt, berechnen selbst seriöse Anbieter eine Gebühr. Sobald jedoch ein Anbieter bereits vor Zustandekommen eines Kreditvertrages Gebühren berechnet, sollte man hellhörig werden und Abstand nehmen.

Dies bezieht sich auch auf eine eventuell vorhandene Beratungshotline. Denn seriöse Anbieter bieten auch ihre Servicehotline zur Beratung kostenlos an, während unseriöse Anbieter gerne sehr teure Service-Rufnummern nutzen, um dadurch mit jeder Gesprächsminute bares Geld zu verdienen. Ebenso würde ein seriöser Anbieter niemals für die Übermittlung von für den Kreditantrag notwendigen Vertragsunterlagen, ob in digitaler oder in Papierform, etwas berechnen.

Ein weiteres Indiz für einen seriösen Anbieter ist, wenn dieser vom Kreditnehmer Sicherheiten verlangt. So muss beispielsweise anhand von Lohn- und Gehaltsabrechnungen ein regelmäßiges Einkommen nachgewiesen werden. Denn auch bei einem Kredit ohne Schufa wird der Kreditgeber nicht auf Sicherheiten verzichten.

Welche Vor- und Nachteile bietet ein Kredit ohne Schufa?

Ein Kredit ohne Schufa hat einige wesentliche Vorteile, aber leider auch einige Nachteile, die man in dem Fall, dass eine normale Bank jedweden Kreditantrag ablehnt, durchaus auch akzeptieren muss – zumindest teilweise.

Vorteile

  • Ein Kredit ohne Schufa ist in der Regel schnell abgewickelt.
  • Der Vertragsabschluss erfolgt meist ohne großen Aufwand.
  • Die beantragte Kreditsumme steht zur freien Verwendung und unterliegt keinem bestimmten Verwendungszweck.
  • Die Vertragsabwicklung erfolgt anonym.

Nachteile

  • Ein Kredit ohne Schufa ist wegen des höheren Risikos für den Kreditgeber mit höheren Zinsen verbunden als dies bei einem herkömmlichen Kredit der Fall ist.
  • Die Gebühren nach der Vertragsabwicklung sind ebenfalls höher als bei anderen Krediten.
  • Das Risiko, sich enorm zu verschulden, ist deutlich größer, da eine Prüfung der Kreditwürdigkeit ausbleibt.
  • Es gibt sehr viele unseriöse Anbieter, die sich die Not der Menschen zu Nutze machen möchten.

Können auch Arbeitslose einen Kredit ohne Schufa beantragen?

Normalerweise ist es für Antragsteller, die keiner festen Beschäftigung nachgehen, also arbeitslos sind, nicht möglich, einen Kredit zu beantragen. Denn hier gibt es kein regelmäßiges Einkommen, durch welche die Tilgung der monatlichen Raten gesichert ist. Eine regelmäßige Gehaltszahlung ist bei seriösen Kreditgebern allerdings eine Grundvoraussetzung für die positive Kreditzusage. Sollte man trotz Arbeitslosigkeit dennoch eine Zusage erhalten, ohne dass die Bonität geprüft oder ein Gehaltsnachweis verlangt wird, kann es sich bei diesem Anbieter mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit um keinen seriösen Anbieter handeln. Sehr ähnlich verhält es sich auch bei selbständigen Antragstellern.

Bis zu welcher Höhe kann ein Kredit ohne Schufa beantragt werden?

In der Regel beträgt die maximale Auszahlungssumme für einen schufafreien Kredit nur etwa 5.000 Euro – bei einem seriösen Anbieter. In Einzelfällen kann es durchaus aber auch Ausnahmen geben, in denen ein höherer Kreditbetrag möglich ist. Allerdings sollte man bei einem deutlich höheren Betrag erst eingehend prüfen, ob es sich auch tatsächlich um ein seriöses Kreditangebot handelt. Unterhalb von 500 Euro werden meist keine Kredite vergeben. Ein klassisches Merkmal für einen unseriösen Kreditgeber sind niedrige Kreditsummen bei vergleichsweise hohen Zinsen, die gerne auch mal bei 25 Prozent liegen können.