Blog

6. April 2015

Förderkredite der KfW unterliegen Sonderregeln

Förderkredite der KfW unterliegen Sonderregeln

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau – kurz KfW – bietet spezielle Förderkredite für Eigenheimbesitzer, die ihre Immobilie sanieren möchten.
Allerdings sollte man auch hier auf das Kleingedruckte schauen, da die Konditionen teilweise von herkömmlichen Darlehensangeboten abweichen können.
So bieten nicht alle Darlehensverträge die Möglichkeit einer Sondertilgung.

Wer eine Immobilie kaufen möchte, der kann aktuell über das Wohneigentumsprogramm einen Kredit mit einer zehnjährigen Zinsbindung erhalten –
sogar schon ab 1,9 Prozent Sollzins. Allerdings sind hier maximal 50.000 Euro Darlehen möglich. Die Vorgaben des KfW sind grundsätzlich sehr streng geworden.
Wer sein Darlehen vorzeitig begleichen möchte, der muss mit einer Vorfälligkeitsentschädigung rechnen und den Rest in einem Betrag zurückzahlen. Dies gilt bei
den Programmen 124 (Wohneigentumsprogramm) und 159 (altersgerechter Umbau und Beseitigung von Hochwasserschaden) ebenso wie für die Programme 151
(energieeffiziente Sanierung) und 153 (energieeffizient Bauen).

Kredit News